Stadtmarketing besonnen neu aufstellen

 

Mit emotionaler Stadtmarketing-Diskussion lenkt die FPÖ vom internen Streit um den Spitzenkandidat ab. Unter Federführung von Stadtrat Germ wird die Stadtmarketing-Diskussion künstlich aufgebauscht. „Um sich intern als Bürgermeisterkandidat zu profilieren, versucht Germ den laufenden Entwicklungsprozess im Stadtmarketing zu skandalisieren.

Fakt ist, dass die FPÖ durch die Verzögerung des Subventionsbeschlusses im Stadtsenat und die Verlegung in den Gemeinderat für die derzeitige Diskussion alleine die Verantwortung tragen“, sagt ÖVP-Clubobmann Manfred Jantscher.

Konstruktives Einbringen statt „Schlechtmacherei“ „Ein neues professionelles Stadtmarketing ab 2019 ist eine Grundvoraussetzung für die ÖVP. Daran wird intensiv gearbeitet. Wir wollen eine gedeihliche Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, ganz besonders mit den Innenstadtkaufleuten, die durch ihren täglichen Einsatz an einer positiven Entwicklung der Stadt mitarbeiten“, so Jantscher abschließend.

Leave a Comment